Ätherische Öle für unsere Tiere und uns

Die Verwendung ätherischer Öle ist nicht nur für den Menschen gut, sondern ebenso für seinen tierischen Begleiter. Ob es sich um Nervosität, Verlusterscheinungen oder Haut- und Fellpflege handelt – aus der großen Vielfalt an naturreinen, ätherischen Ölen sind auch für deinen Vierbeiner (oder Zweibeiner) Naturprodukte dabei, die ihm zur sanften Unterstützung dienen.

Wo kannst du deine tierischen Freunde konkret unterstützen?

Die Gesundheit in folgenden Bereichen kannst du gut mit ätherischen Ölen unterstützen:

  • Haut- und Fellpflege
  • Unruhe & Nervosität
  • Traurigkeit & Verlust
  • Knochen, Gelenke, Muskeln
  • Verdauungssystem
  • Immunsystem

Wichtig ist darauf zu achten, dass deine Tiere die ätherischen Öle „selbst“ auswählen. Durch ihren gut entwickelten Geruchssinn wissen sie oft genau, welche Pflanze sie benötigen.

Dennoch gibt es Ausnahmen, die beachtet werden müssen und die ich dir explizit erkläre. Als Frauchen und Herrchen hast du klar die Verantwortung für dein Tier und musst eine Vorab-Auswahl an ätherischen Ölen treffen. Gehe hier bitte stets mit viel Achtsamkeit und Verantwortungsbewusstsein vor.

Schaue unter „Termine“ nach dem nächsten Termin oder sprich mich an, wenn du die Veranstaltung für dich und deine tierliebenden Freunde einrichten möchtest.

Deine Vanessa

Pin It on Pinterest

Share This