Ist eine Liebe, die bedingungslos ist, eine Art Yeti, von dem nun angeblich bewiesen wurde, dass es ihn nicht gibt? Oder gibt es sie etwa doch?

Eine Liebe, die nicht an Bedingungen und Vorgaben geknüpft ist, die nur um der Liebe willen existiert und alle Herausforderungen und Enttäuschungen überdauert?

Angefangen hat meine Fragestellung mit einem Wochenende an dem es „nur“ um Sichtbarkeit und Design ging, weiter ging es mit einer Kreuzfahrt, die ich für meine Arbeit rund um mein Aromateam gewonnen habe und „geendet“ hat der Prozess in einem transformierendem Gespräch mit Annegret.

Sichtbarkeitsworkshop mit Happy End

Wir haben Spaß, wir öffnen uns, wir lachen, wir weinen und ich treffe viele Teammitglieder von denen ich einige endlich persönlich kennenlerne. Ein Team, das eine Frau mit viel Power „im Außen“ aufbaut. Ich bin ein Typ, ich agiere im Hintergrund, „im Innen“, eben wenig sichtbar.

Am Ende ein Satz, der mich aufweckt, berührt und verwirrt gleichzeitig. Ich gehe in Abwehr, schaue zunächst im Außen und begebe mich erst danach auf die innere Suche. Maßgeblich geschubst durch Isa.

Isabel, eine Teampartnerin die ich sehr schätze und die genauso wie ich eher im Hintergrund und „unsichtbar“ agiert. Wir geben Wissen, Support und Coaching raus und sind oft zu wenig stolz auf uns selbst, wir treten für andere zurück.

Nun frage ich mich: Wie sieht es mit der bedingungslosen Liebe zu mir selbst aus? Bin ich unsichtbar, weil ich mich nicht sichtbar fühlen möchte? Wie viel Abstand habe ich zu mir selbst und wie viel Nähe darf ich wieder zulassen? Und hat der Wacholder, den ich seit 2 Tagen inhaliere, etwas damit zu tun?

Wacholderöl gibt innere Stärke und Zuversicht, hilft an Tagen wo du am liebsten alles hinwerfen möchtest und unterstützt Emotionen loszulassen, die dich abhängig machen und versklaven. Ein Öl, das den Seelenhaushalt reinigt.

Reise der anderen Art

Einmal zurück. Kurz vor dem Workshop gewinne ich eine Kreuzfahrt. Schon Ver-rückt genug. Aber das eigentliche verrückte ist, dass dieser Gewinn ein Gewinn anderer Art ist. Nach dem Sichtbarkeits-Workshop reserviere ich die Kabine, ein innerer Ruf leitet mich und zur selben Zeit schaffe ich Enttäuschung bei einem Menschen, der mir sehr am Herzen liegt. Nun schaue ich direkt nach Innen und erkenne: Ich mache gerade genau das, was mir 1 Tag zuvor selbst widerfahren ist und mich so verwirrt hat.

Ich denke mir nichts und handle ohne auf die Person zu blicken, die in diesem Prozess beteiligt ist.

Diese hochkarätige Fahrt ist ein Traum und eine Gelegenheit, etwas besonders zu erleben, die im Leben nicht so einfach kommt. Trotzdem spüre ich tief in mir, dass ich diese Reise so nicht antreten werde. Ich ziehe Konsequenzen daraus und treffe eine folgenschwere Entscheidung: Stornieren.

Die Folgen? Ich habe das Ego zur Seite geschoben und bedingungslos gehandelt, mich und meine innere Stimme dabei selbst gefunden und erkannt, dass ich noch viel mehr vom Kopf in das Herz gehen darf. Entwicklungsfelder aus der Vergangenheit habe ich enttarnt, ich habe losgelassen und habe dafür etwas Neues bekommen. Eine Türe habe ich geschlossen und eine neue ging für mich auf und ich habe erkannt, dass das Alte keine Berechtigung mehr hat zu sein und in Liebe weiterziehen darf.

Mein Gewinn: Ich fühle mich sichtbar. Sichtbar weil ich auf mich schaue, sichtbar, weil ich meine Werte spüre, lebe und diese auch weitergebe an die Menschen, die mich mit genau diesen Werten brauchen.

Annegret – die kosmische Explosion

Wir kennen uns schon lange, genießen aber kaum mehr Zeit miteinander durch „das Leben“. Nun haben wir uns bestimmt 2 Jahre nicht mehr gesehen und unser Treffen haut mich einfach um. In genau dieser Zeit, in der wir uns nicht gesehen haben, haben wir eine Art paralleles Leben geführt. Ähnliche Herausforderungen, ähnlichen Wachstum und ähnliche Erkenntnisse.

Die Umarmung, gefühlte Stunden, war nur der Auftakt. Wie in einem herzzerreißenden Musikstück beginnen wir mit einem langsamen Auftakt, fließen in einen atemberaubenden Höhepunkt ineinander, um unser Treffen mit einem erleuchtenden Finale abzuschließen. Eine kosmische Explosion!

Noch keine 40 Jahre alt, stellen wir fest:

Es gibt sie!

Nein, sie ist kein Yeti. Die bedingungslose Liebe ist existent! Aber, sie ist nicht unbedingt sichtbar.

Bedingungslose Liebe

Nicht alle haben Zugang zu ihr, aber jeder kann sie unterschiedlich erfahren. Diese bedingungslose Liebe, in der nicht erwartet wird, dass der andere etwas Konkretes tut oder dass die Liebe erwidert wird.

Sie ist treu, auch wenn der andere einen Fehler gemacht hat. Sie ist fürsorglich, wenn der andere gerade kämpft, egal ob körperlich, geistig oder seelisch. Sie manifestiert sich auf vielen verschiedenen Ebenen. In der Liebe zu Gott (Universum, das große Ganze, Mutter Erde usw.), in einer Beziehung von Menschen und Tieren. In der Nächstenliebe, den Religionen und schließlich in der Liebe zu sich selbst. Diese Liebe, die ganz vorne an stehen sollte.

Wenn wir uns selbst bedingungslos lieben, dann gibt es keine Enttäuschungen von anderen, dann gibt es kein Misstrauen, keine Eifersucht und keinen Neid, kein „wegen dir“. All diese negativen Emotionen treten zurück und gleichzeitig sind wir erfüllt und genährt. Wir können den anderen so sein lassen und finden ein balanciertes Maß an Abstand und Nähe.

Ist es leicht?

Nein! Dieses unsichtbare „etwas“ ist schwer zu fassen. Ein innerer Prozess, ein Wachstum, der kein Etikett trägt und sich nicht in den Vordergrund drängt, eben unsichtbar ist.

Bedingungslose Liebe möglich zu machen, ist ein Prozess der viel Liebe, Achtsamkeit und Geduld erfordert. So wie Mutter Natur die Pflanzen langsam und liebevoll wachsen lässt, so wird bedingungslose Liebe nur mit den richtigen Faktoren gedeihen: Dem richtigen Nährboden, der richtigen Nahrung und die richtige Mischung von Umweltbedingungen, Nützlingen sowie der nötigen Portion Geduld und Liebe damit Wachstum und Größe geschehen können.

Ich danke allen Beteiligten, die mir geholfen haben, diese alte Schicht loszulassen. Auch dir lieber Wacholder. Deine entgiftende und gleichzeitig stärkende Fähigkeit hat mir geholfen, diesen Prozess bewusst zu durchleben.

Wenn du denkst, dass meine Werte dich persönlich weiterbringen, dann freue ich mich, dich persönlich kennenzulernen. Nehme hier Kontakt auf.

Deine Vanessa

Pin It on Pinterest

Share This